femcoop PLUS

Das Projekt femcoop PLUS widmet sich der Implementierung eines grenzüberschreitenden Unternehmensservices zur Erhöhung des Frauenanteils im Bereich Technik. Mit dem Projekt sollen praxisnahe und jugendgerechte Berufsorientierungs-Maßnahmen entwickelt werden. Die Einbeziehung der Eltern, Lehrkräfte und Unternehmen sollen unter dem Aspekt eines inklusiven und auf Gender-Diversity sensibilisierten Ansatzes der Jugendarbeitslosigkeit entgegenwirken. Kinder und SchülerInnen sollen auf regionale, zukunftsträchtige Karrierechancen im MINT-Bereich aufmerksam gemacht werden. femcoop PLUS ist Teil des Programmes "Interreg Austria-Hungary 2014-2020".

ZIELE:

  • Verminderung des Fachkräftemangels
  • Erhöhung des Frauenanteils in technischen Berufen
  • Intensivierung der Vernetzung von KMU/Intermediäre/Bildungseinrichtungen
  • Erhöhung des Images technischer Berufe

ZIELGRUPPEN:

  • Regionale Unternehmen/KMUs
  • Intermediäre Organisationen
  • Schülerinnen 6 - 15 Jahre

KOOPERATIONSPARTNER:

  • Projekt Lead: Innovation Region Styria
  • Projektpartner Österreich: BFI Weiz, Regionalmanagement Burgenland
  • Projektpartner Ungarn: Industrie- und Handelskammer Vas, Pannon Novum
  • Fachbeirat NÖ: AK NÖ, AMS NÖ, Auftrieb, LSR NÖ,WK NÖ

Informationen und Anfragen

Anita Winge-Geringer, MA

NÖ Masterplan für Naturwissenschaft und Technik, Unternehmen entdecken, Stipendien, femcoop PLUS