Der Hochschulatlas NÖ

zurück

Psychosoziale Interventionen, BA (Bachelorstudium) (vorbehaltlich der Akkreditierung durch die AQ Austria)

Ausbildung: Bachelorstudium

Institut: Bertha von Suttner Privatuniversität St. Pölten *
http://www.suttneruni.at

Matthias Corvinus-Straße 15
3100 St. Pölten
Tel.: +43 2742 313228 - 800
office@suttneruni.at
Route planen

Art der Hochschule: Universität/Privatuniversität


Dauer: 6 Semester

Umfang: 180 ECTS-Punkte

Organisationsform:
Berufsbegleitend


Schlagworte:
Psychotherapie Psychotherapeut Psychologie Psychologe Behandlung Beratung Lebens- und Sozialberatung

Beschreibung:

Der Bachelorstudiengang »Psychosoziale Interventionen« beinhaltet den ersten Teil der Psychotherapieausbildung nach den Vorgaben des Österreichischen Psychotherapiegesetzes und vermittelt die wissenschaftlichen Grundlagen psychosozialer Interventionen und Psychotherapie. Hauptaugenmerk liegt auf der Vermittlung von Grundlagen professioneller Interventionsmethoden. Psychosoziale Interventionen zielen auf Veränderungsprozesse bei auf- bzw. Hilfe suchender Klientel (Einzelne, Paare, Familien, Gruppen, Organisationen, Institutionen). Der Studiengang umfasst auch den Abschluss des Propädeutikums und bildet die Basis für das konsekutive Studium der Psychotherapie.

Das Bachelorstudium ruht auf den drei Säulen:

_Einführung in die psychotherapeutischen Grundlagen

_persönlicher und gesellschaftlicher Kontext von Psychotherapie

_wissenschaftliche Reflexion

*vorbehaltlich der Akkreditierung durch die Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria (AQ Austria)

Besondere Highlights:

_besondere Kultur für neues Lernen, Lehren und Forschen

_individuelle Betreuung und Mentoring sowie bestmögliche Berücksichtigung individueller Stärken und Schwächen

_berufsfreundliche Studienzeiten

_Basis für das bislang einzige konsekutive Studium der Psychotherapie

_Praxisbezug ab dem 1. Semester

_forschendes Lernen mit Denk-, Schreib- und Forschungswerkstätten

_inkludiert den Abschluss des Propädeutikums

_Inhalte für die Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater in hohem Ausmaß anrechenbar