Der Hochschulatlas NÖ

zurück

Achtsamkeit in Bildung, Beratung und Gesundheitswesen, MSc (Masterlehrgang)

Weiterbildung: Weiterbildungslehrgänge

Institut: Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems – Campus Krems-Mitterau
http://www.kphvie.ac.at

Dr.-Gschmeidler-Str. 28
3500 Krems an der Donau
Tel.: +43 2732 835 91-0
vanessa.strohmaier@kphvie.ac.at
Route planen

Art der Hochschule: Pädagogische Hochschule


Dauer: 5 Semester

Umfang: 90 ECTS-Punkte

Organisationsform:
Berufsbegleitend


Schlagworte:
Schule Bildungswissenschaften Pädagogik Gesundheitsforschung Lebens- und Sozialberatung

Beschreibung:

Eine Wende weg vom Trendbegriff hin zu einer wissenschaftlichen Annäherung an dieses komplexe Feld ermöglicht der Hochschullehrgang mit Masterabschluss „Achtsamkeit in Bildung, Beratung und Gesundheitswesen“. Er greift damit jene Arbeitsbereiche auf, in denen sich der Titel dieses außerordentlichen Studiums zu einem Leitbegriff für ein internationales und interdisziplinäres Forschungs- und Praxisfeld am Schnittpunkt von Neurowissenschaft, Psychologie, Pädagogik, Medizin, Betriebswirtschaft und Religionswissenschaft entwickelt hat. Stichworte wie Stressmanagement, Gesundheitsförderung, Beratung, Körperarbeit, Kommunikation oder auch Ethik bilden nur einen Ausschnitt aus den Teilbereichen, die hier praxisnah und kompetent vermittelt werden. Ausgehend von neurowissenschaftlichen und psychologischen Grundlagen, die verstehbar machen sollen, was Achtsamkeit hinsichtlich Empathie, Emotion, Symptomatik, Gesundheit und Stressresilienz alles umfasst, wird auch der religiöse Hintergrund des Themenkomplexes angesprochen, da die Grundlage des Begriffs in den Religionen seine Herkunft hat.

Besondere Highlights:

Dass Achtsamkeit als Gegenstand der Wissenschaft wie als Thema von Lebensführung, Bildung, Gesundheitswesen gegenwärtig einen so hohen Stellenwert einnimmt, liegt an spezifischen Herausforderungen der Gegenwart. Das digitale Zeitalter hat unser gesamtes Handeln im Privat- wie auch Berufsleben grundlegend verändert. Der damit einhergehende Dauerstress und die paradoxerweise gleichzeitig wahrgenommene Abnahme von Effizienz rufen nach Expert*innen, die wissenschaftlich fundiert und praxisnah ausgebildet, Achtsamkeit als Gegenmittel gegen diese negativen Auswirkungen einsetzen können, ohne bloß einem Trend zu folgen und die Trivialisierung des Begriffs weiter voranzutreiben. Auch der Instrumentalisierung von Achtsamkeit in Betrieben und in der Gesellschaft, Stress symptomatisch zu bekämpfen, ohne den Ursachen auf den Grund zu gehen, kann mithilfe dieses Hochschullehrgangs mit Masterabschluss entgegengewirkt werden. Die Kooperationen bzw. kontinuierlichen Vernetzungen mit der University of Aberdeen, dem Zentrum für Lehrer*innenbildung der Universität Wien und dem Österreichischen Netzwerk Achtsamkeit in der Pädagogik sowie weiteren zeigen das große Interesse und die Aktualität der hier angebotenen Weiterbildung.